, Schuhmann Manfred

CUP Runde 3

Hellas gewinnt gegen Marianum 5:0 [weiterlesen...]

 
Nachdem die Herbstmeisterschaft der Stadtliga voriges Wochenende zu Ende gegangen war, muss Hellas Kagran an einem bitter kalten Mittwochabend noch eine Fleißaufgabe erledigen. Der Gegner in der 3. Runde des Wiener Landescups ist die SV Marianum. Am Kunstrasen der Sportanlage der Postsportvereinigung haben sich dennoch etliche treue Fans eingefunden.

Wie zuletzt im Wiener Landescup hütet auch heute unsere „Nummer 2“, Benjamin Michal, das hellenische Gehäuse. Und tatsächlich ist er es, der mit einer tollen Reaktion einen Verlusttreffer in der Angangsphase verhindert, indem er den Ball an die Latte lenkt. Der Gegner startet äußert ambitioniert, bei den schnellen Gegenangriffen ist es immer wieder Benni Michal, der auf dem Posten ist und rechtzeitig rausläuft. Tut sich Hellas Kagran in dieser Anfangsphase noch recht schwer ins Spiel zu finden, ist es dann Jasmin Delic mit einem Doppelpack, der die Sorgen der Fans ein wenig mindert. Vor allem der erste Treffer ist in die Kategorie "Traumtor" einzureihen.
Fünf Minuten Pause, alle sind einverstanden, nur die Fans nicht, die sich auf den Weg zur Kantine begeben haben.

So mussten wir erfahren, dass es mittlerweile 3:0 steht, Torschütze war Oliver Bauregger. Er tut es dann Jasmin Delic gleich, mit einem satten Schuss nahe der Strafraumgrenze erhöht er auf 4:0 für Hellas Kagran. Jetzt hat unsere Mannschaft den Sack zugemacht, wir haben das Spiel nun im Griff.
Jetzt schwärmen wir über den fünften Treffer, den Yannic Mattes erzielt hat. Zunächst nimmt er sich den Ball mit der Ferse mit, stürmt in den Strafraum, wobei es schon den Anschein hatte, dass er sich den Ball zu weit vorgelegt hat, hämmert aber dann den Ball aus relativ spitzem Winkel ins kurze Kreuzeck. Auch das war somit ein Traumtor. Es sei noch die Bemerkung gestattet, dass Benni Michal bei seinem vierten Einsatz zum vierten Mal ohne Gegentreffer geblieben ist.

Das war es dann auch, zufrieden ziehen die hellenischen Fans von dannen. Sowohl mit dem Wiener Landescup, als auch mit der Stadtliga geht es erst wieder im Frühjahr weiter.
Mir bleibt, obwohl es noch eine Weile bis dahin ist, den Fans, Spielern und Verantwortlichen schöne Feiertage zu wünschen und natürlich auch alles Gute für 2024. Wir sehen uns dann in aller Frische in der Hellas-Kagran-Sport-Arena wieder.